Skiregion Steiermark - Riesneralm Donnersbachwald

Sicherheitsmaßnahmen im Skigebiet

Alle Infos auf einen Bilck

Liebe Skifahrer,

 

bereits in der letzten Saison konnten wir lernen, wie wir einen möglichst sicheren Skibetrieb trotz Covid-19 für unsere Gäste gewährleisten können. Dieses Wissen nehmen wir in die kommende Saison mit und setzen auf Basis der Verordnung der Österreichischen Bundesregierung zum Schutz von allen unseren Gästen und MitarbeiterInnen eine Reihe von Maßnahmen, die Sie stets aktuell hier auf dieser Seite finden.

 

Bitte respektieren Sie die Maßnahmen und halten Sie diese für ein sicheres Miteinander ein.

 

 

Welchen notwendigen Covid-Nachweis muss ich beim Ticketkauf erbringen?

  • Es gilt eine 2-G-Pflicht für die Beförderung mit einer Seilbahn zu touristischen Zwecken.
  • Der 2-G-Nachweis wird beim Ticketverkauf kontrolliert. Eine Freischaltung des Skipasses darf nur maximal für den Zeitraum der Gültigkeit des jeweiligen Nachweises erfolgen.
  • Tickets können jederzeit und problemlos im Online Ticketshop oder an den Kassen vor Ort gekauft werden, eine Ticketreservierung ist nicht möglich.
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr müssen keinen notwendigen Covid-Nachweis erbringen.
  • Für alle Pflichtschüler bis 15 Jahre gilt auch der „Ninja Pass“ als Zutrittsberechtigung (auch am Wochenende). In den schulfreien Wochen kann ein Testserie bei lückenloser Einhaltung der Testintervalle den 2-G-Nachweis ebenfalls ersetzen! Dazu müssen während einer Kalenderwoche durchgehend negative Tests (von denen zumindest 2 Tests PCR-Tests sind) nachgewiesen werden. Die Regelung  gilt ab 12.12.2021 auch für nicht in Österreich schulpflichtige Kinder.

 

 

Skipass mit 2G-Nachweis ONLINE freischalten

Lade Deinen 2G-Nachweis online hoch und schalte damit Deinen Skipass frei. Nur Skipässe, die mit einem gültigen 2-G Nachweis verknüpft sind, öffnen das Drehkreuz.

 

>Link zum Freischalten

 

So einfach geht’s:

  • Klick auf den Link WEBPORTAL um dort selbst durch Hinzufügen des Covid Zertifikates das Skiticket freizuschalten.
  • Nutzungsbedingungen zustimmen
  • Keycard Nummer eingeben (diese findest Du auf der Rückseite des Tickets, zB 01-1614 7133 5345 3595 0248-3).
  • Über die Kamera des verwendeten Endgerätes wird der QR-Code des Covid Zertifikates gelesen. Alternativ kann ein vorliegender Nachweis im PDF-Format hochgeladen werden.

 

Sollte es bei der Freischaltung des Skitickets über das Webportal zu Schwierigkeiten kommen, helfen Dir gerne unsere Mitarbeiter an der Kassa direkt vor Ort bei der Talstation weiter. Voraussetzung ist die Mitführung des 2G-Nachweises.

 

 

Was gilt derzeit als notwendiger Covid-Nachweis und wie lange ist er gültig?

Geimpft:

  • Bei BioNTech/Pfizer (Comirnaty), Moderna (Spikevax), AstraZeneca (Vaxzevria) 
    maximal 9 Monate (270 Tage) ab Erhalt der Zweitimpfung bzw. der Drittimpfung
  • Bei Johnson/Johnson (Janssen)
    gültig bis 02.01.2022, danach braucht es eine 2. Dosis für einen gültigen Grünen Pass. Diese ist ab Erhalt der Impfung 9 Monate (270 Tage) gültig
  • Genesen 1/1 Geimpft: 9 Monate nach Erhalt der Impfung
  • Alle nicht in Österreich zugelassenen Impfstoffe (z.B. Sputnik V): nicht gültig

Genesenen:

  • Genesungsnachweis oder Absonderungsbescheid: bis zu 6 Monate (180 Tage) nach Ende der Quarantäne gültig. Als Nachweis gilt ein Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung über eine molekularbiologisch bestätigte Infektion

Kinder:

  • Ab dem vollendeten 12. Lebensjahr ist ein Covid-Nachweis erforderlich.
  • Für schulpflichtige Kinder gilt der vollständig ausgefüllte „Ninja Pass“ auch am Wochenende (wird nur an den österreichischen Schulen ausgestellt).
    Der Ninja-Pass wird dem derzeit notwendigen Covid-Nachweis gleichgestellt und gilt daher auch als Zutrittsnachweis. Nach Beendigung des neunten Schuljahres müssen auch Jugendliche über einen notwendigen Covid-Nachweis verfügen, um Skigebiete, Hotels und Gastronomie-Betriebe (überall wo 2G gilt) betreten zu dürfen.

 

 

Mit wie vielen Gästen werden die Sessellifte besetzt?

Alle Lifte können voll besetzt werden.

 

 

Wo muss überall eine FFP2-Maske getragen werden?

Um die Sicherheit aller zu gewährleisten, gelten derzeit bei den Liften folgende Regelungen:

  • Das permanente Tragen einer FFP2 Maske ist bei allen Sesselbahnen, Anstellbereichen sowie Stationen für alle ab 14 Jahren verpflichtend.
  • Ebenso gilt die permanente FFP2-Maskenpflicht in allen geschlossenen Räumen, wie beispielsweise in Gebäuden, Toiletten, in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie bei allen Anstellbereichen, die sich in geschlossenen Räumen befinden.
  • NEU: es gilt eine FFP2-Maskenpflicht im Freien für all jene Bereiche wo der 2m-Abstand nicht eingehalten werden kann!
  • Kinder ab dem vollendeten 6. bis zum vollendeten 14. Lebensjahr dürfen statt der FFP2-Maske auch eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung tragen (MNS).
  • Kinder unter 6 Jahren sind vom Tragen eines Mund-Nasenschutzes bzw. einer FFP2-Maske befreit.

 

 

Wo gibt es im Skigebiet Desinfektionsmöglichkeiten?

Desinfektionsmöglichkeiten sind in den Toilettanlagen und im Kassenbereich gegeben.

 

 

Wie wird der Gast über die Corona -sicherheitsbestimmungen vor Ort informiert?

Die Gäste werden mithilfe von Hinweisschildern vor Ort auf die jeweils gültigen Corona-Sicherheitsbestimmungen hingewiesen.

 

 

Schlauchschal, Mund-Nasenschutz oder FFP2-Maske vergessen?

Kein Problem: Jedem Saisonkartenkäufer schenken wir einen Schlauchschal, Käufer von Tages- und Mehrtages-Skipässen erhalten einen wärmenden und schützenden Schlauchschal oder eine FFP2-Maske für € 2,– (statt € 5,–)

 

 

Welche Maßnahmen gelten für SeilbahnmitarbeiterInnen?

  • Seit 8. November gilt eine 3G-Regel am Arbeitsplatz. Alle SeilbahmitarbeiterInnen sind entweder geimpft, genesen oder Antigen- oder PCR getestet. Der 3G-Nachweis wird bei den MitarbeiterInnen zumindest 2x pro Woche kontrolliert.
  • Aufgrund der Einführung der 3G-Regel entfällt die Maskenpflicht für alle Seilbahn-MitarbeiterInnen, da auch die Gäste ab 15. November einen 2G-Nachweis erbringen müssen.

 

 

Kein Risiko beim Saisonkartenkauf

 

Im Falle einer neuerlich behördlich angeordneten gemeinsamen Schließung aller im Schneebärenverbund befindlichen Skigebiete aufgrund des Corona-Virus, räumen wir eine Rückvergütungsmöglichkeit ein welche unter folgenden Voraussetzungen beantragt werden kann:

Alle Skigebiete der Schneebären Card (Die Tauplitz – Ski Riesneralm – Planneralm – Loser- Altaussee – Kaiserau) sind während der Wintersaison (11.12.2021 bis 1.4.2022) zur gleichen Zeit behördlich geschlossen. Du hast deine Saisonkarte an weniger als 13 Tagen genutzt. Wenn diese beiden Bedingungen zutreffen, bekommst du: bei 31 bis 60 geschlossenen Tagen 40% und mehr als 60 geschlossenen Tagen 60% vom ursprünglichen Kaufpreis retour.

 

Sollte in der gesamten Wintersaison 2021/22 kein einziges der Schneebären-Gebiete in Betrieb gehen können, bekommst du den gesamten Kaufpreis rückerstattet.

 

ACHTUNG
Anträge auf Rückvergütungen bitte schriftlich bis spätestens 30.4.2022 an die jeweilige Verkaufsstelle richten. Nach Ablauf dieser Frist einlangende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

 

Wir freuen uns, euch auch im kommenden Winter wieder bei uns in den Skigebieten begrüßen zu dürfen.

Follow us

Folge uns auf unseren Social-Auftritten
und bleib Up-to-date!
Anreise nach Riesneralm

Lage & Anreise

Das Skigebiet Riesneralm befindet sich in der Obersteiermark nahe der Stadt Liezen.
Wie Sie zu Ihrem ehrlichen Skiurlaub mitten in der Natur kommen, erfahren Sie hier:
Karte & Routenplaner